Sonnensimulator light

Seit dem 3. Juni kann die Sonne aufgehen in LUNA. Noch ist es eine relativ primitive Installation: Ein starker Filmscheinwerfer auf einem Stativ wurde für die bevorstehenden Monate gemietet, bevor dann der wesentlich komplexere Sonnensimulator konzeptioniert und konstruiert ist, und eingebaut werden kann. Im Moment simuliert der Scheinwerfer eine tiefstehende Sonne, wie sie an den Mondpolen zu sehen wäre. Nachdem der lunare Südpol als primärer Landeort für die ersten Artemis-Missionen geplant ist, erscheint ein derartiges Lichtszenario optimal für die ersten Kampagnen in LUNA, die gleich nach der Einweihung im September starten sollen.

Für den späteren Sonnensimulator wurde beinahe zeitgleich der Requirements Review durchgeführt, also eine formale Überprüfung der Anforderungen, die der zukünftige Simulator erfüllen soll – ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung dieses zentralen LUNA-Subsystems.

© ESA/DLR